Boardinghouse + Bürotower

Pächtersuche für das Hochpunktprojekt im Innovationspark Augsburg.

Boardinghouse Innovationspark Augsburg KRAGLER Immobilien 1

Entwurfsverfasser - Leitwerk AG

Das Objekt im Überblick.

Anlaufstelle

Als Teil des Innovationspark Augsburg wird das Boardinghouse die Anlaufstelle für alle Besucher des Parks sowie der angrenzenden Messe.

Bis zu 10.000 m² Fläche

Die Anforderungen des Pächters können zum jetzigen Zeitpunkt voll berücksichtigt werden. Flächen, Ausstattung, Sicherheitsstandards uvm. werden nach Ihren Wünschen angepasst.

Office Concept Kragler WB 3
Einzigartiges Design

Gut sichtbar an der B17 wird das Gebäude das Leuchtturmprojekt am topographischen Hochpunkt des Innovationsparks werden.

Erwartung

Das Projekt trägt maßgeblich zur Entwicklung des Innovationsparks und der Stadt bei. Steigende Übernachtungszahlen zusammen mit dem Innovationspark als neuem Stadtteil fordern ein derartiges Projekt in Augsburg.

Der Tower im Detail.

Das Design

 

Von der nahegelegenen B17, einer der Hauptverkehrsadern der Stadt Augsburg mit ca. 62.000 KfZ-Bewegungen täglich, und der WWK Arena (Stadion des Erstligisten FC Augsburg) wird der Tower deutlich sichtbar sein und als Hochpunkt des Innovationsparks dienen.

 

Das Gebäue wird sich durch seine Höhe (geplant bis zu 30 Meter) deutlich über alle anderen Bauwerke des neuen Parks erheben und zentrale Anlaufstelle für Besucher werden.

 

Die Architektur des innovativen Gebäudes soll durch eine Mehrfachbeauftragung entwickelt werden. Die Wünsche und Vorstellungen des Betreibers sollen zudem das Gebäude mitbestimmen und so die Nutzung optimieren.

 

Boardinghouse und Büros

 

Gesamt soll der Tower über bis zu 10.ooo m² Fläche verfügen. Ziel ist es die derzeit stetig steigende Nachfrage nach temporärem Wohnen in Augsburg zu decken. 

Zwischen Universität, Messezentrum sowie den Firmen und Instituten entsteht der Tower genau dort, wo die Nachfrage besonders hoch ist.

Neben dem klassischen Living-on-demand sollen auch Büros auf Zeit zur Vermietung stehen. Zusätzlich sind Fitnessräume, Restaurant und sogar Ladengeschäfte umsetzbar. Bei Größe und Ausstattung können die Wünsche des Pächters momentan noch vollumfänglich berücksichtigt werden.

 

Unsere Aufgabe

 

Wir sind vom Eigentümer des Objekts exklusiv mit der Suche eines Betreibers für das Boardinghouse beauftragt worden. Wir stellen Ihnen das Projekt vor, kümmern uns um Ihre Wünsche und erarbeiten den unterschriftsreifen Vertrag.

 

KRAGLER Immobilien steht Ihnen als starker Partner zur Seite.

Unsere Leistungen sind dabei nicht von Ihnen zu honorieren.

Gerne stehen wir Ihnen für ein unverbindliches Gespräch zur Verfügung.

Der Innovationspark in Augsburg.

Der Innovationspark

Beim Projekt Weitblick 1.7 handelt es sich um eines der ersten privatwirtschaftlichen Objekte im Innovationspark Augsburg. Der Park selbst als eines der größten gegenwärtigen Wirtschaftsförderprojekte Deutschlands wird maßgeblich zum Wachstum der Region in den kommenden Jahren beitragen. Der Erfolg der letzten Jahre zeigt bereits das europaweite Potenzial. So ist der Park schon heute das Carbon-Spitzencluster in Europa.

Ziel ist es, die wirtschaftlichen Bereiche Umwelttechnologie, Mechatronik, Robotik, Informations- und Kommunikationstechnik, Luft- und Raumfahrt etc., weiter zu entwickeln und die Synergieeffekte zwischen Entwicklung, Produktion und Forschung in enger Verbindung zur Universität Augsburg zu verstärken.

 

Die Institute

Der Augsburg Innovationspark wird von zahlreichen Akteuren der öffentlichen Hand und den Wirtschaftskammern aus der Region unterstützt. Und das mit Erfolg. Die ersten international tätigen Firmen und Forschungseinrichtungen haben die Vorteile des Standorts klar für sich erkannt: Die Fraunhofer-Gesellschaft und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eröffneten bereits Mitte 2013 Büro- und Technikumsgebäude im Innovationspark.  Im Augsburger Innovationspark forschen die beiden Kooperationspartner an Produktionstechnologien für Leichtbaumaterialien.

 

Direkt neben der Fraunhofer-Gesellschaft und dem DLR entstehen Gebäude der Universität Augsburg, das Institut für Materials Resource Management sowie eine weitere Fraunhofer Projektgruppe, das RMV - Ressourceneffiziente Produktion und Verarbeitung.

Quelle: augsburg-innovationspark.com

Das Technologiezentrum

Auf rund 12.000 m² Nutzfläche bietet das TZA Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen eine optimale Forschungs- und Entwicklungsumgebung. Flexible Räume bieten Gelegenheit für temporäre Zusammenarbeit und ermöglichen Gemeinschaftsprojekte in neutraler Umgebung. Kurze Wege zwischen Hallen, Laboren, Werkstätten, Büros und Besprechungsräumen unterstützen den Austausch zwischen den TZA-Nutzer.

Kontaktieren Sie uns!

Gerne stellen wir Ihnen weiterreichende Informationen bereit und stehen selbstverständlich für ein persönliches kostenloses Erstgespräch in unserem Hause zur Verfügung. Vereinbaren Sie hier einen Termin!

 

Ihr Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Peter Kragler

Alle Angeben vorbehaltlich nachträglicher Änderungen und ohne Gewähr.